Sozialfürsorge

Tätigkeit des Ressorts

Das Ressort für soziale Angelegenheiten gewährleistet: 

  • Leistung der staatlichen Verwaltung im übertragenen Zuständigkeitsbereich und im erweiterten Zuständigkeitsbereich, und zwar mittels der Abteilung für die Hilfe in  materieller Notlage, Abteilung für die Leistungen für gesundheitlich Behinderte, Abteilung für den sozialrechtlichen Schutz der Kinder
  • Ausübung der Selbstverwaltung im Sozialbereich der Stadt České Budějovice, und zwar mittels der Abteilung für die Sozialhilfe

Tätigkeit der Abteilung

Abteilung für die Hilfe in materieller Notlage

Leistungen im System der Hilfe in materieller Notlage

  • Lebensunterhaltsbeihilfe – Anspruch auf die Beihilfe hat eine Person in materieller Notlage, wenn ihr Einkommen und das Einkommen der gemeinsam beurteilten Personen die Summe des Lebensunterhalts der beurteilten Personen nicht erreicht
  • Nachzahlung für den Lebensunterhalt – Anspruch hat der Besitzer oder der Mieter einer Wohnung, der die Wohnung nutzt, wenn nach der Vergütung der begründeten Wohnkosten sein Einkommen oder das Einkommen der gemeinsam beurteilten Personen niedriger wäre als die Summe des Lebensunterhalts der beurteilten Personen
  • Außerordentliche Soforthilfe –Anspruch hat die Person: - die für keine Person in materieller Notlage gehalten wird, der jedoch in Bezug auf den Mangel an Finanzmitteln ein ernsthafter gesundheitlicher Nachteil droht, - die von einem außerordentlichen ernsthaften Ereignis betroffen wird und die diese Situation in Bezug auf die gesamten sozialen und Vermögensverhältnisse, aus eigenen Kräften  nicht überwinden kann (z.B. Elementarkatastrophen) – die in Bezug auf die Einkommen, auf die gesamten sozialen und Vermögensverhältnisse nicht genügend Mittel zur Vergütung der notwendigen einmaligen Aufwendung (vor allem Bezahlung der Verwaltungsgebühr beim Verlust der Personaldokumente, bei der Herausgabe eines Duplikats der Geburtsurkunde oder der zur Beschäftigung notwendigen Dokumente usw.) hat., - die in Bezug auf die Einkommen, auf die gesamten sozialen und Vermögensverhältnisse nicht genügend Mittel für die Vergütung der Kosten in der Verbindung mit der Beschaffung der notwendigen Grundgegenstände des langfristigen Bedarfs und für die Grundausstattung des Haushalts und der begründeten Kosten im Zusammenhang mit der Ausbildung oder mit der Interessenstätigkeit eines versorgungsberechtigten Kindes hat, - die in dem jeweiligen Moment, in  Bezug auf das nicht zufriedenstellende soziale Hinterland und auf den Mangel an Finanzmitteln ihre Situation nicht erfolgreich lösen kann und die durch den Sozialausschluss (z.B. nach der Entlassung aus der Haft oder der Strafvollstreckung, nach der Beendigung der Behandlung und Entlassung aus einer medizinischen Einrichtung, nach der Entlassung aus der Schuleinrichtung für die Ausübung der Instituts- oder Schutzerziehung oder aus der Pflegekindfürsorge nach der Erreichung der Volljährigkeit, den Obdachlosen) bedroht ist.

Abteilung für die Leistungen für gesundheitlich Behinderte

  • Sie gewährt auf Antrag und nach den gültigen Rechtsnormen die Beihilfen den gesundheitlich Behinderten, und zwar in dem Zuständigkeitsbereich des beauftragten Gemeindeamts und des Gemeindeamts mit dem erweiterten Zuständigkeitsbereich.
  • Es handelt sich um diese Arten der Leistungen: Beihilfe für die Pflege – sie ersetzt die früher ausgezahlten Erhöhung der Rente wegen Hilflosigkeit und die Beihilfe bei der Sorge für eine nahestehende  und andere Person. Sie steht einem Bürger zu, der aus dem Grund des ungünstigen Gesundheitszustands von der Hilfe einer anderen Person auf dem Gebiet der üblichen Tagespflege für eigene Person und in der Selbstversorgung abhängig ist. Der Empfänger der Beihilfe ist verpflichtet, die Leistung für die Ausgaben in der Verbindung mit der Absicherung der Sorge für eigene Person ohne Unterschied zu benutzen, ob die Sorge von einem Sozialleistungsgeber oder von einem Familienmitglied ausgeübt wird, eventuell ob es zur Kombination beider Weisen kommt.
  • Sonstige Beihilfen: Beihilfe für die Beschaffung der Sonderhilfsmittel, einmalige Beihilfe für die Herrichtung der Wohnung, Beihilfe für den Einkauf, für die Gesamtrenovierung und für die Sonderherrichtung eines Kraftfahrzeugs, Beihilfe für den Betrieb eines Kraftfahrzeugs, Beihilfe für den individuellen Verkehr, Beihilfe für die Vergütung einer barrierelosen Wohnung und Garage, Beihilfe für Futter für einen Führhund, außerordentliche Vorteile für schwer Behinderte (körperliche Behinderte, gesundheitlich Behinderte, gesundheitlich Behinderte mit Begleitung).
  • Mitarbeiterinnen dieser Abteilung leisten weiter die Beratungstätigkeit für gesundheitlich Behinderte bei der Erledigung der Amtsachen, sie können den Kontakt an den Pflegedienst (Adresse, Telefonnummer) weiterleiten, einen anderen Empfänger der Rente bestellen

Abteilung für Sozialhilfe

  • Sie führt die Anbringung der Kinder in Kinderkrippen, der Bürger in Heime mit Pflegedienst, in die barrierelosen Wohnungen
  • Sie sichert die Gegendrogenvorbeugung, die Kriminalitätsvorbeugung einschließlich des Beratungswesens ab
  • Sie koordiniert die Zusammenarbeit der gemeinnützigen Organisationen auf dem Gebiet der Stadt Č. Budějovice
  • Sie sichert den Dolmetschservice für Gehörlose.
  • Sie verwaltet und führt den Betrieb der Rentnerklubs auf dem Gebiet der Stadt
  • Sie leistet die Hilfe den gesellschaftlich nicht integrierten Bürgern und den Bürgern nach der Entlassung aus der Ausübung der Freiheitsstrafe

Abteilung für den sozialrechtlichen Schutz der Kinder

  • Sie leistet die selbständige Sozialrechts- und Erziehungsberatung den Kindern und auch den Eltern bei der Lösung ihren Familien-, Personen- und Sozialsituationen
  • Nach dem Gesetz Nr. 359/1999 GBl., über Sozialrechtsschutz der Kinder und nach dem Gesetz über die Familie Nr. 94/1964 GBl. sichert sie und orientiert sie sich auf die Auswahl elternloser Kinder, von Kindern, deren Eltern ihre Pflichten nicht erfüllen, der einer Fremdperson anvertrauten Kinder, der Kinder, die ein asoziales  Leben führen, die die Flucht begehen, die drogenabhängig sind, der Kinder, an denen eine Straftat begangen wurde
  • Sie leistet die Beratung und entscheidet über die Maßnahmen für den Kinderschutz
  • Sie übt die Funktion eines Kollisionskurators der minderjährigen Kinder vor allem in den Vorfällen aus: Interessenkonflikt der gesetzlichen Vertreter des Kindes (Ehescheidungen, Erbschaft...), Bedrohung der Vermögensinteressen des Kindes, Beschränkung der Elternverantwortung, Verfahren über die Adoption
  • Sie vermittelt die Adoption und die Vormundschaft

Krankenhaus

Adresse: Boženy Němcové 54, 370  ČESKÉ BUDĚJOVICE

Tel: +420 387 871 111

www: www.nemcb.czObsah se otevírá do nového okna